Wiete Lenk

Nimm einen Namen

In Wiete Lenks neuem Erzähl­band wer­den die Protagonist(inn)en bei schein­bar bana­len All­tags­ver­rich­tun­gen beob­ach­tet, doch wie in einem Film fährt die Autorin auch scho­nungs­los mit der Kamera zurück und zeigt in der Totale, wel­che Abgründe sich dahin­ter auf­tun kön­nen.

Wiete Lenk ist eine „Wort­ar­bei­te­rin“, der immer wie­der poe­ti­sche Momente gelin­gen, wenn sie zeigt, wie dünn das Eis ist, auf dem wir uns alle bewe­gen. Diese Erschüt­te­run­gen sind lite­ra­risch anspruchs­voll und unbe­dingt lesens­wert.

 

 

Logo Zwiebook

Genre: Kurz­prosa

Erscheint im Früh­jahr 2020 bei Zwie­book
ISBN: 978−3−943451−44−3
Größe: 12 x 19 cm
Klap­pen­bro­schur, 206 Sei­ten
Preis: 12,90 Euro

Ab Früh­jahr 2020 über­all im Buch­han­del erhält­lich.
Oder Sofort­be­stel­lung mit­tels ISBN bei GERMINAL Ver­sand­buch­hand­lung.