Mario Sempf

Vom Hängen und Würgen

Dresdens schaurige Geheimnisse

Cover - Vom Hängen und Würgen

Im Mit­tel­al­ter ging es nicht immer human zu. Doch nur die wenigs­ten wis­sen, wel­che Grau­sam­kei­ten sich einst in der Gegend abge­spielt haben, in der sie heute leben.
Der Dresd­ner Autor und Expe­ri­men­telle Archäo­loge Mario Sempf ändert das. Er zieht das stau­bige Tuch des Ver­ges­sens von den alten Akten. Seit vie­len Jah­ren schon erforscht er die mit­tel­al­ter­li­che Gerichts­bar­keit in Dres­den und Umge­bung.

Wel­che Rolle spiel­ten die Hen­ker und Scharf­rich­ter im Leben der Resi­denz­stadt? Wo befan­den sich die Richt­plätze und welch schreck­li­che Urteile wur­den dort voll­streckt?
Leben­dig und ein­drück­lich erzählt der Autor von zahl­rei­chen wah­ren Bege­ben­hei­ten und schau­der­haf­ten Anek­do­ten aus dem fins­te­ren Bestra­fungs­all­tag der Stadt in frü­he­ren Jahr­hun­der­ten.
Er stützt sich auf eigene Expe­ri­mente und Feld­ver­su­che, auf kürz­lich wie­der­ent­deckte Akten und Gerichts­pro­to­kolle, auf Noti­zen in Chro­ni­ken, die lange über­se­hen wur­den, sowie neue Erkennt­nisse, die bei Aus­gra­bun­gen und Archiv­for­schun­gen zu Tage gekom­men sind. So wirft er ein ande­res Licht auf das Rechts- und Straf­ver­ständ­nis jener Zeit und eröff­net dem Leser von „Vom Hän­gen und Wür­gen“ einen Blick auf die Stadt, wie sie zuvor kaum jemand kannte.

Eine Gän­se­haut-Lek­türe mit Anspruch.

Es geht ans Ein­ge­machte, und das ist erkenn­bar wört­lich zu neh­men.“ (Dr. Mark Ben­ecke)

 

Alle Ver­an­stal­tun­gen rund ums Buch unter: www.mittelalter-dresden.de

 

Logo Dresdner Buchverlag

Erschie­nen im Dresd­ner Buch­ver­lag
ISBN: 978−3−941757−69−1
Größe: 13,5 x 21 cm
Hard­co­ver, mit Illus­tra­tio­nen des Dresd­ner Künst­lers Tho­mas Zahn und Vor­wor­ten von Dr. Mark Ben­ecke und Dr. Marita Gene­sis
Das Buch ent­stand in Zusam­men­ar­beit mit dem Alwis Ver­lag Dres­den
192 Sei­ten
Preis: 14,90 Euro

Über­all im Buch­han­del erhält­lich.
Oder Sofort­be­stel­lung mit­tels ISBN bei GERMINAL Ver­sand­buch­hand­lung.

Schreibe einen Kommentar