Jens-Uwe Sommerschuh

Jens-Uwe SommerschuhIn sei­nem Stamm­baum fin­den sich eine Säge­mül­le­rin und ein Lok­füh­rer, Pfar­rer, Kauf­leute, Tisch­ler, Schau­spie­ler und eine Ver­si­che­rungs­agen­tin, doch Jens-Uwe Som­mer­schuh schreibt.Über Tiere und Men­schen, über Kunst und Musik, über Sinn und Unsinn des Lebens – Arti­kel, Geschich­ten, Bücher. In Nord­hau­sen am Harz gebo­ren, lebt er heute abwech­selnd in Dres­den und auf der Mit­tel­meer­in­sel Ali­cudi.

 

Bis­he­rige Ver­öf­fent­li­chun­gen u. a.:

Mimi“ (2016)

Vom Schöns­ten das Beste“ (2010)

Coyote“ (2002)

Car­cas­sonne“ (2001)